Wettbewerb Heilpädagogische Schule Lyss

Entrée und AufenthaltsbereichModell


Projektwettbewerb HPS Heilpädagogische Schule Lyss 2009

Das Bauvolumen passt sich einerseits der Topographie an, andererseits ist es in drei Teile gegliedert. Besonderes Augenmerk wurde auf die Übergangsbereiche zwischen gemeinsamen Zonen und Klassenzimmern gelegt. Damit entstehen kleine, übersichtliche Einheiten mit einem direkten Bezug zum Aussenraum.  Das Eingangsgeschoss ist als offener und "öffentlicher“ Raum gestaltet. Hier werden die Schüler empfangen und es gibt viel Bewegungsfläche. Das Eingangsgeschoss liegt auf der Höhe der Baumkronen, mit freiem Blick ins - von der sonne beleuchtete - Blättermeer und zur Blumenwiese in Süden. Vom Eingangsgeschoss führen mehrere Treppen in die ruhigeren und behüteten Lernbereiche im Obergeschoss bzw. Gartengeschoss.

Architektur

© psarch 2018